Geschichte

1974 wurde der Golfclub Fränkische Schweiz von zwölf Personen gegründet.

 

Nach schwierigen Anfangsjahren - zunächst existierten nur 6 Golfbahnen und der Mitgliederzustrom hielt sich in Grenzen - entwickelte sich behutsam und kontinuierlich einer der schönsten Golfplätze in Nordbayern.

 

Anfang der 80-er Jahre wurde der 9-Loch-Platz umgebaut, erweitert und eine Driving Range geschaffen.

 

1987 wurde dann mit dem Bau der zweiten neun Löcher begonnen. Die Eröffnung der 18-Loch-Anlage mit Par und Standard 72 fand bei den Offenen Wettspielen im Juni 1989 statt.

Von 244 Mitgliedern 1987 stieg die Mitgliederzahl innerhalb der nächsten vier Jahre auf über 500.

 

1998 konnte der Golfclub weitere Flächen anpachten und 1999/ 2000 nach dem Neubau der Bahnen 15 und 16 die Driving Range und das Übungsgelände erweitern. Ein 6-Loch-Kurzplatz vervollständigt die guten Trainings- und Spielbedingungen.

 

2014 feierte der Golfclub sein 40-jähriges Bestehen.

 

2015 haben Golfinteressierte die Möglichkeit auf dem nun öffentlichen 6 Loch Kurzplatz, ohne Mitgliedschaft gegen eine geringe Gebühr das Golfspiel kennen zu lernen.

Schläger können vor Ort geliehen werden.

 

Ruhe und Erholung sind auf dem in der abwechslungsreichen Landschaft der Fränkische Schweiz gelegenen Platz garantiert.